Änderungen am Gruppenloot in Schlachtzügen

NEWS

13/01/23

Blizzard hat in einem Bluepost Stellung zu diversen Fragen zum Thema Gruppenloot genommen. Außerdem bestätigen sie direkt, welche Änderungen auf uns zukommen:

12.01.2023 von Kaivax (Community Manager)
Link: https://us.forums.blizzard.com/en/wow/t/group-loot-in-raids/1478134/38

Im Laufe dieser Woche wird es einen Hotfix geben, mit dem folgendes umgesetzt wird:

  • Es wurden einige Punkte behoben, bei denen Spieler mehrfach während einer Würfelrunde durch “Bedarfs-Wurf” (Need-Roll) doppelte Items gewinnen konnten, was eigentlich nicht möglich sein sollte
  • Dies hat bei den meisten Gegenständen bereits wie vorgesehen funktioniert, sollte aber nun auch für Gegenstände wie Tier-Token und Waffen gelten

Aktualisierungen ab 10.0.5 bei der Beuteverteilung

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler in einigen Fällen bei bestimmten Raid-Größen weniger Beute erhalten hatten, als vorgesehen
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler bedingungslos Bedarf auf Set-Token würfeln konnten. Das System prüft nun, ob der Spieler das Token oder das Setteil selbst mit gleicher oder höherer Wertigkeit besitzt.
  • Spieler können kein Bedarf mehr auf ein bereits erlerntes Rezept für einen Beruf würfeln
  • Spieler können nicht mehr bedingungslos für Need auf 1H-Waffen würfeln (oder 2H für einen Krieger mit Fury Loot Spec)

Was den letzten Punkt betrifft, so wird das System in Version 10.0.5 nun anhand der Spezifikation eurer Beute gründlich prüfen, ob ihr die betreffende Waffe doppelt führen könnt. Wenn ihr das könnt und bereits zwei Versionen der Waffe besitzt, die mindestens so stark sind wie der Gegenstand, für den gewürfelt wird, könnt ihr den Gegenstand nicht verlangen

Teilen via:

Schlagwörter:

Weitere News, die Dich interessieren könnten:

Kommentar verfassen