THE WAR WITHIN CE-Verkauf

Gepostet am

von

in

Probleme mit der Lore von WoW & ein Lösungsansatz

World of Warcraft ist in seinem 18. Jahr und die Kritik an der Lore zum Spiel scheint lauter zu werden. Doch hat Warcraft ein Problem? Ja, teilweise, doch denke ich nicht das die Qualität der Lore oder der Inhalt das Problem sind, sondern die Erzählweise.
Es wird öfter davon gesprochen, dass man gewisse Charaktere oder deren Handlungen nicht mag, sie gar hasst. Doch ist das ein Ziel der Schreiber in World of Warcraft, Emotionen. Emotionen in Spielern, Lesern hervorzurufen ist mit eins der Dinge, die eine gute Geschichte ausmachen. Sei es die Loyalität, Liebe zu einem Charakter oder das vor dem Kopf stoßen derer Handlungen oder eine Art Hass auf sie.
Also von der Qualität macht Blizzard die Jahre eine enorm gute Arbeit, da gerade mit einer Handlung wie das Abbrennen des Baums von Teldrasssil extreme Emotionen in der Community hervorgerufen hat.


Das Problem der Lore seh ich viel eher in der Art und Weise wie sie dem Spieler näher gebracht wird. Um komplett alles verstehen zu können muss man Bücher, Kurzgeschichten und Sidequest erledigen, der Knackpunkt vieler, man erfährt nicht alles im Spiel. Das Universum von Warcraft ist enorm groß, die Fäden sehr weit gespannt und selbst Leuten, die sich sehr viel damit auseinandersetzten, kommen manchmal nicht hinterher.
Im Video gehen wir genau auf dieses Problem ein, woher kommt es, was verstärkt es und noch viel wichtiger, was wären Lösungsansätze um dieses Problem zu beheben?
Eine sehr gute Lösung meiner Ansicht nach haben wir zusammen im Stream gefunden und erläutern wir im Video.
Wie seht ihr das ganze?

Schreibe einen Kommentar