THE WAR WITHIN CE-Verkauf

Gepostet am

von

in

Wird der Handelsposten immer teurer?

Der Handelsposten ist ein Feature, was diesen Februar gestartet ist und Spielern tolle Reittiere, Transmog und mehr bieten soll. Unseren Guide und das komplette Angebot des Handelspostens findest du hier: klick.
Außerdem sollen hierüber Spieler die Chance haben, Reittiere und Items aus dem Shop zu bekommen, wenn sie nicht das Geld dafür hatten oder nicht kaufen wollten.
Z.B. ist diesen Monat das Medivh Set im Handelsposten.

Wichtig, das Angebot des Handelspostens ist wiederkehrend, kann man sich in dem einen Monat nicht alles kaufen, was man möchte, so wird dieses wiederkommen.


Nun wird über das letzte Handelsposten Angebot geschimpft, dass der Handelsposten immer teurer wird, aber ist das so?

Tatsächlich nicht! Die Items werden sogar günstiger, nur, das Angebot steigt, weil sich auch Items wiederholen.
Schauen wir uns mal die letzten Monate an:

Preise des gesamten Sortiments / Anzahl an Items / Durchschnittliche Kosten der Items

  • Okt: 8750 / 27 / 324
  • Sep: 7450 / 22 / 338
  • Aug: 8010 / 25 / 320
  • Jul: 6225 / 18 / 345
  • Jun: 5750 / 16 / 359

Alle Preise findet ihr in unserer Übersicht hier: klick

Wie ihr seht, es wird günstiger pro Item, nur das Angebot wird mehr. Klar, wer sich Händlerdevisen kauft, kann mehr kaufen, zwingend notwendig? Nein.

Als Nächstes ist besonders wichtig zu differenzieren, dass nun auch vermehrt Items kommen, die schon einmal im Handelsposten waren! Z.B. der Stab diesen Monat, der war letzten Monat auch da und kostet ganze 500 Händlerdevisen.

Reittiere werden sogar günstiger:

  • April: Magenta Schlange 900 //
  • Mai: – kein Reittier
  • Jun: Glutmähne 900
  • Jul: Tyraels Streitross 900
  • Aug: Alabaster Mounts jeweils 650
  • Sep: – kein Reittier
  • Okt: Kaltflammenkern 700

Wollen sie mit dem Mehr-Angebot, den Kauf ihrer Pack´s fördern, wo es Devisen gibt? Ja, natürlich, welche Firma tut dies nicht?
Aber ein größeres Angebot ist auch im Sinne des Spielers, der mehr Auswahl hat.

Hier versucht Blizzard, neben dem wirtschaftlichen Aspekt, die Schiene zu fahren, die sie immer fahren. Breit gefächert, für jeden was dabei.
Sei es Reittiersammler, T-Mog Sammler oder Haustier-Sammler, sammelt man alles, wird es natürlich schwieriger.
Ich z.B. habe noch kein einziges Reittier gekauft, dafür sehr viel, wenn nicht alles der meist weißen Items für 100 Devisen, wie sieht es bei euch aus?

Mein Fazit, ein tolles, wirklich cooles Feature, was seinen Sinn erfüllt und mir Freude bereitet.

3 Antworten zu „Wird der Handelsposten immer teurer?“

  1. Avatar von Nova
    Nova

    Dies sollte ein Feature für die Spieler Schaft werden. Das einzige woran jetzt schon wieder gedacht wird ist wie man diese Münzen an den Mann bringt. Sorry aber irgendwie ist dieses verteidigen von Blizzard auf Teufel komm raus einfach langsam nur noch nervig. Vom Grundprinzip finde ich das Feature gut, aber dieses entwerten der items durch die lächerlichen Shop Angebote macht einfach null Spass. Es i

    1. Avatar von Amars
      Amars

      Warum auf Teufel komm raus? Ich bringe valide Zahlen und Argumente, kritisiere Blizzard in den letzten Monaten öfter den je?!.

      Das Feature ist weiterhin für die Spielerschaft, sehe da deine Punkte überhaupt nicht. Was sollte die Items entwerten? Weil man zwischendurch Devisen zu Sets dazu kaufen kann? Wie soll das gehen, wenn sehr viele Items, die in den Posten kommen, generell aus dem Shop waren? Das ergibt keinen Sinn.

      Soll Blizzard den Shop schließen und eine gute Einnahmequelle entfernen?
      Ich wäre froh, wenn sie man ansatzweise so viel in den Shop packen würden wie ihre Konkurrenz und den Shop mal endlich richtig nutzen.

  2. Avatar von Nova
    Nova

    Übrigens dunkle Schrift auf dunklem Grund ist weniger geil. Man kann nichts von dem sehen was man da schreibt.

Schreibe einen Kommentar